Samstag, 20. Dezember 2008

Reiki

Man mag mich für einen Geizhals halten, aber ich bin nicht jemand, der unbedingt für etwas Geld ausgeben will, was kostenlos sein sollte. Ich suche die ganze Zeit nach einer Möglichkeit Reiki von der Pike an zu lernen, ohne etwas dafür bezahlen zu müssen. Als Gegenleistung würde ich selbst dieses genauso machen und das Reiki von der Pike auf kostenlos lehren. Solche Grundlegenden Dinge sollten nicht kommerziell gehandelt werden, das ist meine Ansicht. Also machte ich mich ins Internet um etwas zu finden, was meinen Vorstellungen entspricht.
Vielerorts bekommt man die Einweihung kostenfrei, aber wenn ich mir die gepfefferten Preise für den Rest anschaue sträuben sich mir die Nackenhaare, da diese Preise nicht jeder zahlen kann. Ziel von Reiki sollte doch nicht sein, dass man sich daran bereichert, oder sehe ich das falsch? Vielleicht finde ich doch eine Möglichkeit es selbst zu lernen und auf dem selben Weg es auch weiter zu geben.

1 Kommentar:

Feona Malea hat gesagt…

Die alte Grundsatzfrage ...

Nun ich bin der Meinung, dass man sehr wohl einen Energieausgleich verlangen kann - wie der nun aussieht ist egal.

Da Geld auch eine Form des Ausgleichs ist - auch legitim. Allerdings finde ich auch, dass sehr viele Leute in dem Bereich wirklich horrende Summen verlangen.

Ich selber habe auch nichts gegen einen finanziellen Energieausgleich - allerdings muss es sich im Rahmen halten (finde ich).

Übrigens kannst du bei www.zen-reiki.de auch Reiki erlernen. Dort zahlst du nur für das Zertifikat (so ca. 20 Euro).
Allerdings geht es eben alles über Fernweihe.

Aber auch in der Hexengemeinde gibt es Reiki Meister / Lehrer *hüstel* (nur mal so als Anregung).

Wieso denn eigentlich Reiki?